unabhängig | frei | überparteilich | sachorientiert

Herzlich Willkommen

 

bei der Christlichen Wählergemeinschaft (CWG) Burgau und Stadtteile.

Unsere Kandidaten für den Stadtrat 2020

Rupprecht Frank, 52

Verwaltungsfachwirt

Stambusch Ralf, 52

Rechtsanwalt

Brandl Werner, 61

selbst. Versicherungs-

kaufmann

Glink Ludwig, 46

KFZ-Technik-Meister

Lerch Harald, 41

Produkt-Manager,

Dipl.Ing. (FH)

Merkle Claudius, 37

Bauunternehmer

Thoma Timo, 27

Selbständiger

Geschäftsführer

Leupold Albert, 68

Bankkaufmann

Findler Mareike, 20

Feinwerkmechanikerin

Kugler Daniela, 38

Kaufmännische

Angestellte

Tippel Johann, 72

Werkzeugmacher-

meister i.R.

Scheerer Josef, 64

Verkaufssach-

bearbeiter i.R.

Wöllert Laura, 22

Duale Studentin Wirtschaftsingenieur

Fritz Rainer, 46

Kfz-Techniker-Meister

Mändle Ulrich, 45

Selbst. staatl. gepr. Natur- und Landschaftspfleger

Feil Sabine, 36

Bürokauffrau

Iaconisi Antonio, 48

Unternehmer

Haugg Gerhard, 54

Landwirt

Rupprecht Peter, 24

Dualer Student Betriebswirtschaft

Zinner Albert, 57

Selbständiger Bäcker- und Konditormeister

Burgauer haben auch ein Recht auf eine Podiumsdiskussion!

Veröffentlicht: 14. Januar 2020

 

Jetzt ist es raus! In Burgau bewerben sich vier Kandidaten um den Bürgermeisterposten. Die SPD hat das Rennen um den kommunalpolitischen Spitzenplatz eröffnet. Jetzt liegt es meines Erachtens auch an der SPD, den direkten Vergleich der Kandidaten untereinander zu ermöglichen. Und am besten ist dies bei einer Podiumsdiskussion mit allen Bürgermeisterbewerbern möglich. Die Landratskandidaten haben es vorgemacht und bieten den interessierten Wählern am 13.02.2020 die Möglichkeit, zwischen den Mitstreitern auszuwählen.

 

Nicht vergessen möchte ich auch die GRÜNEN, die in Burgau bislang kommunalpolitisch noch nie in Erscheinung getreten sind und nun nach dem höchsten Bürgeramt greifen. Auch bei den Grünen liegt eine Verantwortung, eine solche Podiumsdiskussion zu starten.

 

Und was ist mit „Die Partei“? Bringt es diese jugendlich frische Partei fertig, sozusagen als Newcomer eine derartige Veranstaltung zu organisieren oder ist dies zu seriös und bürgerlich in ihren Augen? Dass die Freien Wähler und die CSU an einer solchen Podiumsdiskussion kein Interesse haben, leuchtet mir vollkommen ein. Schließlich stellen sie ja den 1. und 2. Bürgermeister. Da lehnt man sich lieber mal zurück. Kann und dürfte aus deren Sicht ja wohl auch gerne so bleiben.

 

Es wäre sehr zu wünschen, dass sich die Personen, die sich in Burgau zur Wahl stellen und letztlich gewählt werden wollen, eine Podiumsdiskussion veranstalten. In dieser können sie ihre Sicht auf bestimmte städtische Themen und deren Lösungen darlegen und sich den Fragen der Wähler stellen. Wir möchten die Personen im direkten Vergleich erleben.

 

Es genügt nicht, wenn nur Flyer und Süßigkeiten verteilt sowie Plakate aufgestellt werden. Es genügt nicht, wenn nur Facebook- und Instagramposts abgesetzt werden. Nein! Wir alle möchten einen persönlichen Eindruck in ganz persönlichen Vorstellungen von den Kandidaten gewinnen! Und wir möchten sehen und hören, wie sie sich zu bestimmten kommunalpolitischen Themen stellen. Burgau will wissen, wem es die Stadt anvertrauen kann.

 

Und wir möchten wissen, was die Kandidaten im Falle einer Niederlage vorhaben!  Treten die unterlegenen Bürgermeisterkandidaten ihr Stadtratsmandat am 01. Mai an oder machen sie einen Rückzieher und lehnen das Amt ab? Ansonsten wäre eine Kandidatur auf der Stadtratsliste schnell als taktisches Manöver zum Stimmenfang und Übervorteilung anderer Parteien entlarvt, für das ich es im Übrigen immer noch halte. Darauf können die Wähler mit Sicherheit so gerne, wie ich, verzichten.

 

Haben die Kandidaten den Mut dazu? Beweist es!

 

Verschanzen sie sich hinter Ausreden? Auch Stillhalten oder Aussitzen dieser Aufforderung ist eine Ausrede! Derjenige, der es in die Hand nimmt, hat schon den ersten Punkt eingefahren!

 

Wir werden sehen! Unsere Stimmen müssen schon erarbeitet werden! Raus aus der Komfortzone!--Also liebe Kandidaten: Nehmt es in die Hand und organisiert eine solche Podiumsdiskussion!

 

Herzlichst

IHRE CWG Burgau

(Verfasser: Frank Rupprecht, 1. Vorsitzender)

Straßenschäden werden repariert

Veröffentlicht: 21. Oktober 2018

 

Ebenfalls auf eine Initiative der CWG-Fraktion geht eine umfangreiche, jährliche Reparatur der Straßenschäden zurück. Wir sind den Kolleginnen und Kollegen der anderen Fraktionen dankbar, dass sie ebenfalls die Notwendigkeit der Straßensanierungen erkannten und unserer Forderung nach ausreichenden Haushaltsmitteln - immerhin rund 600.000 Euro jährlich - zustimmten.

 

Wir setzen uns für den Erhalt der Infrastruktureinrichtungen in Burgau ein! Das haben wir versprochen - und gehalten!

Schnelles Internet - Ein Erfolg der CWG

Veröffentlicht: 08. Mai 2017

 

Derzeit laufen noch die Erschließungsarbeiten der Telekom zur Erhöhung der DSL-Geschwindigkeit in der Stadt und in den Stadtteilen. Spätestens gegen Ende des Jahres sollen dann die neuen Bandbreiten überall zur Verfügung stehen.

 

Die CWG hat sich für den DSL-Ausbau stark gemacht und kann jetzt voller Stolz auf das Erreichte blicken. Wir freuen uns, dass Burgau weiter an Attraktivität gewinnt.

 

Weiterlesen: Schnelles Internet - Ein Erfolg der CWG

Informationen

 

Links

Kontakt

Rechtliches

 

Impressum

Datenschutz

© 2020 Christliche Wählergemeinschaft (CWG) Burgau